Notstandsgesetzgebung

Der Staatsrechtler Ulrich K. Preuß im Gespräch über die Notstandsgestgebung von 1968: »Die Notstandsgesetze waren im Ergebnis relativ harmlos«. – Dass die 1968 in der BRD beschlossenen Notstandsgesetze nicht zu der von Linken befürchteten politischen Eskalation geführt haben, lag auch an einem solidarischen Widerstand gegen das Gesetzespaket, sagt der Staatsrechtslehrer und Achtundsechziger im Interview mit Carl Melchers.

Siehe zur Notstandsgesetzgebung: Im Rückblick Preuß mit seiner Einschätzung zur Relevanz der damaligen Verabschiedung der Notstandsgesetz ein kurzes Video.

Die Notstandsgesetzgebung im Verlauf der Studentenbewegung